Obwohl England in Europa liegt und daher nicht ganz so aufwändig ist wie beispielsweise ein Work and Travel-Aufenthalt in Australien oder einem anderen Land außerhalb Europas, gibt es doch einiges zu bedenken und vorzubereiten, damit ihr das Abenteuer auf der Insel entspannt starten könnt. Hier gibt es einige Tipps, die dir bei den Vorbereitungen nützlich sein können.River Cam in Cambridge

Ohne Moos nix los

Ein wichtiges Thema, um dass ihr euch schon einige Monate vor der Ausreise kümmern solltet ist Geld. Denn obwohl der Flug nach England günstig ist, gibt es weitere Kostenfaktoren zu bedenken. Dazu gehören vor allem die Lebenshaltungskosten und die Unterkunft. Bekanntlich ist England ein teures Pflaster und besonders in Großstädten wie London sind die Mieten teilweise sehr hoch und auch Lebensmittel sind teurer als hierzulande. Außerdem solltet ihr auch etwas Geld für Reisen und andere Freizeitaktivitäten einplanen. Nicht jeder findet sofort einen Job und eine geeignete Unterkunft, deshalb hat es Sinn, die Reise mit einem gewissen finanziellen Polster zu starten. Auch ein Bankkonto ist wichtig für das tägliche Leben in England und um seinen Lohn zu erhalten. Um in England eines zu eröffnen, benötigen einige Banken einen Referenzbrief deiner Bank, aus dem hervorgeht, dass du ein zuverlässiger Kunde bist. Hilfreich ist auch eine Kopie des letzten Kontoauszuges aus Deutschland.

Kensington Palace in London

Den Lebenslauf immer griffbereit haben

Ziel ist es natürlich, so bald wie möglich oder spätestens einige Wochen nach der Ankunft einen Job zu finden. Auch dafür kannst du im Vorfeld schon einiges vorbereiten. Das wichtigste um in England einen Job zu bekommen ist der sogenannte CV, kurz für Curriculum Vitae, der Lebenslauf. Damit kann man sich überall auf Jobs bewerben und es ist nützlich immer einen griffbereit zu haben bei der Jobsuche. Du kannst dir vor der Abreise bereits einige Exemplare ausdrucken und den Lebenslauf dann auf einem USB-Stick speichern, sodass du bei Bedarf neue drucken kannst. Der CV sollte übrigens so ausführlich wie möglich sein und vor allem bei wenig Joberfahrung ergibt es Sinn, nicht nur den Job aufzuzählen, sondern auch die einzelnen Aufgaben, die du dort hattest, zu beschreiben.

Fahrräder vor der University of Cambridge

Weitere Dinge, die vor der Ausreise unbedingt beachtet werden sollten

Ist der Personalausweis noch gültig? Dies sollte vor der Ausreise unbedingt überprüft werden, außerdem sollte er auch noch gültig sein, wenn du wieder ausreist. Zur Sicherheit und im Falle des Verlusts ist es auch hilfreich, den Personalausweis und gegebenenfalls andere wichtige Unterlagen, zu kopieren und mitzunehmen. Ansonsten ist es von Vorteil auch einige Passfotos einzupacken, obwohl es in England nicht üblich ist der Bewerbung ein Passfoto beizulegen, benötigst du für einige Sachen vielleicht eines, zum Beispiel zur Anmeldung bei einer Sprachschule oder ähnliches. Desweiteren ist es vernünftig sich vorher genau zu erkundigen, ob und welche Leistungen die deutsche Krankenversicherung in England übernimmt.

Wagen mit Snacks in Cambridge

Was mache ich danach?

Auch die Zeit nach dem Work and Travel-Aufenthalt sollte gut geplant sein, denn wenn du danach zum Beispiel ein Studium beginnen möchtest, müssen Bewerbungsfristen, der Beginn des Semesters und eventuelle Wohnungssuche unbedingt in den Zeitplan integriert werden. Auch bei einem berufsbegleitenden Studium oder einem Fernstudium sind einige Termine und Fristen zu beachten, mehr dazu auf www.fh-studiengang.de. Diese Fristen sollten natürlich auch bei der Buchung der Flugtickets beachtet werden. Dank der vielen günstigen Flüge von Deutschland nach England, steht meistens auch einer kurzfristigen Buchung nichts im Wege.