Eine häufig gestellte Frage lautet: Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt?
Natürlich lässt sich dies nicht für jeden gleich beantworten, trotzdem gibt es ein paar Punkte, die gerade bei einem Work and Travel-Aufenthalt zu beachten sind:

Egal, ob Schüler oder Student und unabhängig davon, ob du Work and Travel mit oder ohne eine Organisation machen möchtest – nimm Dir genügend Zeit für die Planung und Vorbereitung. Bedenke auch, dass das der Antrag für das Working Holiday Visum u. U. einige Wochen in Anspruch nehmen kann.

Wichtig: Für alle Work and Travel-Programme musst Du mindestens 18 Jahre alt sein. Das Höchstalter hängt im außereuropäischen Ausland auch von dem jeweiligen Visum ab (weitere Infos dazu unter: Work and Travel Teilnahmebedingungen).

Work and Travel als Auslandserfahrung für Schüler und Studenten

Der ideale Zeitpunkt für die Working Holidays ist sicherlich direkt nach der Schule bzw. dem Abitur. Das heißt aber nicht, dass Studenten diese Option nicht haben. Gerade hier spielt aber die Wahl des richtigen Zeitpunkts eine entscheidende Rolle: Denn wenn du direkt nach dem Studium für längere Zeit ins Ausland gehst, solltest du den Faktor Zeit im Auge behalten. So kommen z. B. während eines 12-monatigen Work and Travel-Aufenthalts und der ca. 6-monatigen Bewerbungsphase zwei weitere Absolventenjahrgänge auf den Arbeitsmarkt. Dies muss nicht unbedingt von Nachteil sein, verschlechtert aber – zumindest theoretisch – Deine Chancen bei der Jobsuche. Insofern ist während des Studiums die Zeit zwischen Bachelor und Master die bessere Wahl.

Weitere externe Informationen zum Thema: