Bei einem Work and Travel-Aufenthalt soll es nicht nur ums Arbeiten gehen, sondern vor allem ums Reisen. In einem Land wie Australien, welches sich wortwörtlich auf der anderen Seite der Welt befindet, sollte man das ausnutzen, denn so schnell haben die wenigsten die Möglichkeit das nachzuholen. Hier sind ein paar Anregungen für Reiseziele an der Ostküste des Landes, denn nicht nur Großstädte wie Sydney und Brisbane sind sehenswert.

Work and Travel: Australiens Ostküste

Was Backpacker auf der Reise auf keinen Fall vergessen sollten ist eine Kamera. Die Destinationen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Fotos von wunderschönen Panoramen und einzigartiger Natur, da ist das Urlaubsalbum ganz schnell gefüllt.

Cape Tribulation – Regenwald pur

Im Norden von Queensland, etwa 3 Stunden nördlich von Cairns, liegt Cape Tribulation, welches sich im Daintree Rainforest befindet. Die Regenwaldregion trifft an der Küste auch auf das Great Barrier Reef und somit liegen gleich zwei UNESCO-Welterbestätten bei einander. Wer also den Regenwald und das Riff entdecken möchte, ist hier genau richtig. Geführte Tages- und Nachttouren, Trips zum Great Barrier Reef, auf den Flüssen nach Krokodilen und Vögeln Ausschau halten oder einfach ein Spaziergang entlang der einsamen Strände, für jeden Geldbeutel ist etwas dabei.

Work and Travel: Fraser Island

Byron Bay – entspannt am östlichsten Punkt Australiens

Byron Bay ist der östlichste Punkt des australischen Festlands und bekannt für seinen relaxte Atmosphäre. Die kleine Stadt eignet sich perfekt zum Surfen, Wale beobachten und Tauchen. Das Highlight der Stadt ist der Leuchtturm. Neben einem malerischen Wanderpfad hinauf zum Leuchtturm, hat man von dort aus eine wunderbare Sicht auf den Ozean und oft sind sogar Wale zu sehen. Da die Stadt auch ein beliebtes Ziel für Touristen ist, könnten Backpacker hier auch die Augen nach Jobs offen halten, wenn sie noch etwas länger in dem entspannten Örtchen bleiben möchten.

Fraser Island – perfekt für Naturfans

Ein weiteres Weltnaturerbe ist Faser Island, die Insel liegt nördlich von Brisbane und gilt als die größte Sandinsel der Welt. Die zahlreichen Lebensräume auf der Insel, Buschland, Eukalyptuswälder, Mangrovensümpfe und Regenwaldabschnitte sorgen für eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Über 350 Vogelarten sowie Meeresschildkröten, Delfine und Buckelwale sind hier zu finden. Um alles zu entdecken, bietet sich eine Wandertour an.

Work and Travel Australien: Byron Bay

Whitsunday Islands – Traumstränden wie aus dem Prospekt

Traumhafte, weiße Sandstrände und kristallklares Wasser – die Whitsunday Islands sehen aus wie aus einer Urlaubsbroschüre. Die 74 Inseln der Whitsunday Islands haben fast alle Nationalparkstatus und gehören zum Gebiet des Great Barrier Reefs. Tauchen und Schnorcheln im warmen Wasser sind hier sehr beliebt. Der schönste Strand zum Entspannen und Schwimmen ist der Whitehaven Beach, durch seinen hohen Quarzgehalt gehört er zu den weißesten Stränden der Welt. Nicht umsonst werden die Fotos vom Strand häufig genutzt um Australien zu bewerben.