Kanada ist ein sehr beliebtes Ziel für längere Auslandsaufenthalte – sei es ein Au-pair Aufenthalt, ein Auslandsjahr oder eine Work and Travel Reise. Aber auch für einen Urlaub eignet sich Kanada. In den Weiten des Landes mit naturbelassenen Gegenden kann man wunderbar entspannen und etwas Abstand vom hektischen Alltag gewinnen. Was an dem Land außerdem noch sehenswert ist, neben der einzigartigen Natur, der Kultur und den Menschen, werden wir euch heute in diesem Artikel ein bisschen näher bringen.

Niagara Fälle Kanada

Wer kennt sie nicht, die Niagara Fälle? 3.000 Kubikmeter Wasser stürzen von zwei riesigen Wasserfällen in 790 Meter Tiefe und hinterlassen eine Wolke voller Nebel und Wassertröpfchen. Nicht umsonst wurden diese Wasserfälle von den Ureinwohnern Kanadas, den Indianern, „Niagara“ genannt, was übersetzt so viel heißt wie „donnerndes Wasser“. Auch der Name der Ausflugsboote „Maid of the Mist“, mit denen man an den Fällen entlang fahren kann, erinnert an das Getöse und Gespritze des herunterfallenden Wassers. Ja, mist heißt auf Englisch Nebel! 😉 Die Niagara Fälle entstanden, als nach der Eiszeit die Eisblöcke schmolzen und den Eriesee zum Überlaufen brachten. Das Wasser fließt also nun vom Eriesee zu den Niagara Fällen und von dort aus als Fluss in den Ontariosee. Genau dort befindet sich auch die Grenze von den USA und Kanada. Wenn man also mag, kann man über die Grenze in die Staaten fahren und sich die amerikanische Seite der Fälle oder den Staat Michigan anschauen. Bis nach New York sieht es auf der Karte durchaus nicht weit aus, aber der Schein trügt: Es sind über 6 Stunden Autofahrt bis dorthin! 😉

VancouverEin weiteres Naturspektakel sind die Rocky Mountains, die sich von Alaska und Yukon durch den Westen bis in die Staaten ziehen.  Im Durchschnitt sind sie 2000 bis 3000 Meter hoch. Die höchste Stelle befindet sich am Mount McKinley in Alaska, wo die Bergspitzen teilweise vergletschert sind. An der breitesten Stelle, in Colorado, ist das Gebirge bis zu 600km breit. Außerdem entspringen 14 bedeutende Flüsse den Rocky Mountains, darunter der Colorado River, der Yukon River, der Missouri River und der Rio Grande.

Auf der kanadischen Hälfte der Mountains liegt der Banff Nationalpark. Dieser Nationalpark wurde zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt, da dort in einer Höhle eine Thermalquelle mit heißem Wasser gefunden wurde. Das sich in dem Park befindende Städtchen Banff ist ebenfalls einen Besuch wert. Es hat insgesamt 7000 Einwohner, was vergleichsweise viel ist für die Rocky Mountains, in denen pro Quadratkilometer nur 4 Menschen wohnen. Damit die Natur dort nicht gestört wird, dürfen nur Menschen in der Stadt wohnen, die auch dort eine Arbeitsstelle haben. Als Tourist kann man sich dort natürlich auch so aufhalten und in einem der Luxushotels, wie dem Baff Springs Hotel übernachten.

Sommer in Kanada

Auch der Lake Moraine in the Valley of the Ten Peaks ist sehr schön anzusehen: Er ist von 10 Berggipfeln umgeben, die vergletschert sind. Diesen Gletschern und dem Gesteinsmehl, was durch die Gletscherschmelze im Sommer in den See gelangt, verdankt der See auch seine milchig-blaue Farbe. Der See ist eines der Wahrzeichen Kanadas und war daher auch auf der alten 20-Dollar Note abgebildet.

Eine interessante Sehenswürdigkeit ist auch die Capilano Suspension Bridge, eine freischwingende Brücke, die den Capilano River überspannt. Neben einem Brückenübergang kann man im Capilano Park aber auch Eco Touren mitmachen, die Gartenanlagen bewundern oder in Ausstellungen und Darbietungen etwas über die Ureinwohner lernen.

Kanada

Da Kanada eines der am wenigsten besiedelten Länder ist, gelten die Städte als Ballungszentren und Anziehungspunkt für junge Leute. Wichtige Städte sind Vancouver, Toronto, Calgary, Montreal und Ottawa. Dort blüht die Wirtschaft, denn viele große Konzerne und Firmen haben dort ihren Sitz und bieten so viele Arbeitsmöglichkeiten. Museen, parlamentarische Gebäude oder moderne Wolkenkratzer sowie das kanadische urbane Leben kann man dort aus nächster Nähe betrachten.

Für Kanada Fans und alle, die es noch werden wollen, haben wir euch hoffentlich von Kanadas Einzigartigkeit überzeugen können. Es sollte auf jeden Fall auf der Liste eines jeden Reisebegeisterten und Welterkunders stehen!