Australien, Neuseeland, Kanada oder Irland, die Auswahl an Reisezielen für ein Work and Travel ist groß. Wer sich entschieden hat, die Welt zu entdecken und neue Erfahrungen in einem fremden Land zu machen, muss jedoch in den meisten Fällen einen langen Weg auf sich nehmen. Je nachdem für welches Ziel man sich entscheidet, kann es sein, dass man um den halben Globus fliegen muss, damit das Abenteuer beginnen kann. Flugzeiten von mindestens zwanzig Stunden oder mehr sind da keine Seltenheit. Damit die Zeit über den Wolken dann auch wirklich wie im Flug vergeht, gibt’s nun hier die besten Tipps gegen Langeweile und Nichtstun.

Flugzeit sinnvoll nutzen: Den Flug genießenCopyright  epSos.de

Schon ist es soweit: Dein Gepäck steht bereit, du fährst mit deiner Familie und ein paar Freunden zum Flughafen und musst schon bald auf Wiedersehen sagen, denn deine lang ersehnte Reise kann losgehen. Falls der Flughafen weiter entfernt ist oder der Abflug zu einer ungünstigen Zeit, wie sehr früh am Morgen ist, kannst du die Nacht zuvor natürlich auch in einem Hotel direkt am Flughafen verbringen. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten an Eurem Heimatflughafen findet ihr hier. Einmal im Flieger realisierst du wahrscheinlich erst, dass du wirklich den großen Schritt, allein auf Reisen zu gehen, gewagt hast. Gefühlschaos ist da natürlich vorprogrammiert: Trauer, Angst, Aufregung, aber sicherlich auch eine riesen Portion Vorfreude.

Nun erst mal tief durchatmen! Zwischen dir und deinem Traumziel liegt ein laaaanger Flug. Genug Zeit also, deine Ängste und Unsicherheiten in Zuversicht und Freude umzustimmen. Dazu solltest du dir unbedingt einen oder gleich mehrere Reiseführer für dein Zielland mit in den Flieger nehmen und dir schon mal Orte und Sehenswürdigkeiten aussuchen, die dir besonders gut gefallen und die du auf deiner Reise unbedingt besuchen möchtest. Die Zeit im Flieger lässt sich also super nutzen, um sich eine grobe Reiseroute zu überlegen oder sich zumindest eine Liste mit must-see Orten zu erstellen.

Flugzeit sinnvoll nutzen: Reiseführer schmökernCopyright saw

Eine weitere klasse Idee ist es, jeden deiner Freunde im Vorfeld zu bitten, dir einen Brief zu schreiben, die du alle erst im Flugzeug öffnest und liest. Diese kannst du dir auch auf deiner Reise immer wieder zur Hand nehmen, falls es mal nicht so rund läuft und du eine kleine Aufheiterung brauchst. Für den Notfall solltest du aber Taschentücher bereit liegen haben, denn bestimmt werden bei den netten Worten der Liebsten ein paar Tränen kullern.

Falls du vor hast, während deines Work and Travels ein Reisetagebuch, einen Blog oder einen Videoblog zu führen, dann fang doch direkt im Flugzeug damit an. Halte deine Gedanken während des Fluges fest und schreibe auf, was du für Erwartungen und Wünsche an deine Reise hast oder welche Ziele du verfolgst. Am Ende deines Aufenthaltes kannst du dann dein Fazit ziehen und sehen, was du geschafft hast, ob sich deine anfänglichen Erwartungen bestätigt haben oder ob deine Zeit vor Ort sogar noch viel ereignisreicher und schöner war, als du vorher gedacht hattest.

Flugzeit sinnvoll nutzen: Am Flughafen Copyright emrank

Eine gute Übung für dein bevorstehendes Work and Travel ist es, einfach mal ein Gespräch mit deinem Sitznachbarn anzufangen. Schließlich musst du auf deiner Reise immer wieder mit fremden Menschen, wie potentiellen Arbeitgebern oder anderen Backpackern, in Kontakt treten. So kannst du gleich auf dem Flug versuchen deine Scheu, einfach auf neue Leute zuzugehen, zu überwinden. Gleichzeitig erfährst du sicherlich auch spannende Dinge über deinen Nebenmann, wie beispielsweise wo seine Reise hin geht oder welches Land er bereist hat. Aber was, wenn dieser gar nicht deine Muttersprache spricht? Kein Problem! Denn dann kannst du gleich deine vorhandenen Sprachkenntnisse austesten und schon mal ein wenig üben.

Natürlich solltest du auf deinem Langstreckenflug auch immer dran denken, viel Wasser zu trinken und hin und wieder aufzustehen, um dir die Beine zu vertreten. Denn schließlich sollst du fit und gesund an deinem Work and Travel Ziel ankommen 🙂